Google Drive: Desktop-Programm wird eingestellt

Einstellen Kommentar Drucken

Für Firmenkunden, die Googles "G Suite" nutzen, soll künftig "Drive File Stream" als Desktop-Software dienen, schreibt Techcrunch.com weiter. Einen Übergangszeitraum hat man der Google Drive Desktop App aber noch gegeben. Gestern gab das Unternehmen detaillierte Informationen zum Umstiegsplan bekannt.

Google hat auf seinem Firmenblog das Ende der Desktop-Anwendungen für Google Drive verkündet. Am 12. März 2018 soll die Software dann endgültig verschwinden, der Service wird abgeschaltet. Bis dahin sollte jeder Nutzer umgestellt haben. Drive File Streamer soll es den Kunden derweil erlauben, Platz auf dem lokalen Speicher zu sparen, während alle Drive-Files direkt vom Computer on Demand abrufbar sind.

Backup and Sync lässt sich bereits jetzt herunterladen und installieren. Über den Browser, Apps für Smartphones oder die beiden neuen Programme kann weiterhin auf die in der Cloud abgelegten Daten zugegriffen werden.

Comments