Lernt Prinz George Skifahren auf der Wurzeralm?

Einstellen Kommentar Drucken

Jetzt wird's ernst für Prinz George: An der Hand seines Vaters, Prinz William, und der Schulleiterin Helen Haslem wird er in die exklusive Thomas's Battersea Schule begleitet.

Seine royalen Eltern entschieden sich für Thomas's Battersea, weil es dort weniger formell als bei der Wetherby in Notting Hill zugeht, der Vorschule, in die Prinz William vor dreißig Jahren ging. "Es gab einen anderen Vater, der mehr Probleme mit seinen Kindern hatte, also war ich erfreut, dass ich nicht derjenige war", scherzte er. Sie erwartet ihr drittes Kind und leidet nach Angaben des Palastes unter Schwangerschaftsübelkeit. "Es war wirklich sehr schön". Und die sorgte in den sozialen Medien für jede Menge Gesprächsstoff.

Doch was sich viele am Einschulungstag fragten: Wer ist denn nur die Frau, die den kleinen George gemeinsam mit Prinz William am Händchen hält und über das Schulgelände geleitet? Ein Twitternutzer machte sich sogar die Mühe, in den Fotos von der Blondine ganz nah an die Hände heranzuzoomen, um eine wichtige Frage vorab zu klären: "Sorry Leute, die extrem attraktive Lehrerin, die Prinz George abgeholt hat, ist verheiratet". Teuer ist sie trotzdem, Eltern berappen umgerechnet 21.000 pro Jahr für die Ausbildung ihrer Kleinen. Oder nur besonders schick für die Paparazzi aussehen? "Ich hoffe, dass er des Selbstvertrauen hat, um er selbst zu sein, mit allen Macken, Eigenheiten und Charakterzügen". Für seine Klassenkameraden heißt der Kleine übrigens George Cambridge und er hat wie alle anderen auch schon einen Kleiderhaken mit seinem Namen dran.

Sie setzen ihren Nachwuchs schon bei der Geburt auf die Warteliste der Schule, die einen Spielplatz auf dem Dach mit Blick über die Themse bereithält, zwei Bibliotheken, einen Ballett- und einen Töpfersaal, Wissenschafts labore und Kunsträume.

Comments