RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Einstellen Kommentar Drucken

Im Juli kündigte der Kamerahersteller Red das "Hydrogen One" an, ein futuristisch anmutendes Smartphone mit "holographischem Display".

Für das Spezialdisplay des Hydrogen One arbeitet Red mit Leia 3D zusammen. Das bestätigt Red-CEO Jim Jannard in einem Fanforum. Jannard sitzt ab sofort im Vorstand von Leia 3D.

Das Unternehmen trägt die Star-Wars-Reminiszenz nicht umsonst im Namen: Hologramme wie im ersten Star-Wars-Film sind das Ziel des Techherstellers. Der Bildschirm soll das von Leia entwickelte Diffractive Lightfield Backlight verwenden: Eine Schicht mit Nanostrukturen soll dafür sorgen, dass das vom Display-Panel ausgestrahlte Licht so gebrochen wird, dass ein 3D-Effekt entsteht. Nun hat RED das Geheimnis rund um das innovative 3D-Display gelüftet, so The Verge. Herkömmliche 2D-Inhalte werden wie bei jedem anderen Smartphone angezeigt.

"Der 3D-Effekt greift nur bei speziell aufbereitetem oder gefilmtem Material, das in einem von Red ".h4v" getauften holographischen Dateiformat vorliegt. "Das Hydrogen-Programm umfasst atemberaubende holografische Inhalte und 3D-Sound für die Filmbetrachtung sowie für Gaming, soziale Netzwerke und Augmented Reality", so der Hersteller. Die Plattform Red Channel soll beim Marktstart dem Austausch von Inhalten dienen und hat einen App Store integriert. Wie gut das in der Praxis klappt, lässt sich nicht beurteilen, ohne das RED Hydrogen One gesehen zu haben. Weitere mögliche Module sind eine zusätzliche Batterie, ein Lautsprecher, eine Festplatte oder ein Projektor. Neben dem Preis von 1200 US-Dollar und dem modularen Aufbau, macht das Hydrogen One vor allem mit dem holografischen Display von sich Reden. Ob der 3D-Effekt den Aufpreis wert ist, bleibt abzuwarten, denn aussagekräftige Demos zeigte Red bislang nicht. Bereits vor einigen Jahren hat Leia in einem kurzen Video gezeigt, wie man sich das Holo-Display vorstellen kann - auch wenn man die tatsächliche Darstellung natürlich auf einem normalen Screen nur erahnen kann.

Comments