Deshalb schläft Ronaldo fünf Mal am Tag für 90 Minuten

Einstellen Kommentar Drucken

Cristiano Ronaldo ist der Prototyp des modernen Fußballers: Er isst gesund, trainiert professionell und tut alles dafür, um noch ein paar Prozent mehr Leistung herauszukitzeln. Dazu schaltet der 32-Jährige immer eineinhalb Stunden vor dem Einschlafen alle Bildschirme wie TV, Tablet und Smartphone ab.

Das Problem: Ronaldo muss mit Real in der spanischen Liga teilweise genau in diesem Zeitraum antreten. Sein Schlaf-Coach glaubt, dass man bei acht Stunden Schlaf eine unproduktive Phase zwischen 13 und 15 Uhr erfährt. Durch deren Nutzung wird die Melatonin-Ausschüttung gebremst.

Jetzt enthüllte Littlehales das Geheimrezept für Ronaldo: Anstelle von acht Stunden Schlaf am Stück in der Nacht schläft Ronaldo über den gesamten Tag verteilt fünf Mal 90 Minuten - und das ganze in Fötus-Haltung und frischer Bettwäsche. Extrem wichtig dabei ist auch eine dünne Matratze. Der Brite Nick Littlehales arbeitet seit vier Jahren mit dem Portugiesen zusammen.

Comments