FC Bayern ballaballa: Bei Ancelotti muss einiges auf den Prüfstand

Einstellen Kommentar Drucken

Auch hatte sich das Team unter Trainer Julian Nagelsmann gegen die Bayern stets hervorragend verkauft.

Dabei hatte dieser schmächtige Balljunge, der links von der Bayernbank vor der Haupttribüne seinen Dienst absolvierte, durchaus einiges beigetragen zu diesem Spiel, das dem deutschen Fußball vor Augen führte, wie es gehen könnte mit der Wiederkehr der Spannung im Meisterschaftskampf. "Ich hoffe, dass er den Vertrag verlängert und weiter Argumente dafür liefert, dass der Klub alles dafür tut". "Wir haben zwar viel versucht und uns einige Situationen herausgespielt, aber das war insgesamt zu wenig". Das hat heute nicht so gut geklappt. Die Leistung war okay, aber wir waren nicht bei 100 Prozent. "Es war nicht nur ein Fehler, dass ein zweiter Ball im Spiel war, sondern auch unsere eigene Schuld natürlich", sagt Manuel Neuer im Interview mit "Sky". "95 Prozent haben heute nicht gereicht". Die TSG 1899 Hoffenheim ist aufgrund der Tatsache, dass sie gegen die Münchner in diesem Kalenderjahr bereits den zweiten Heimsieg erringen konnte, jedoch einer geworden. Aber wir waren trotzdem nicht in Unterzahl und haben uns nicht optimal verhalten. Wir hatten Hoffenheim total im Griff und haben sehr gut gespielt. Wir müssen vor dem Tor selbst in Führung gehen. Mark Uth erzielte beide Tore. Es war ein hervorragender Abend für uns. "Es hängt nicht immer unbedingt am Geld", äußerte der 26-Jährige. "Ich muss mich nochmal mit meiner Familie und meinem Berater zusammensetzen und überlegen, was das Beste für mich ist". "Hinten haben sie dicht gemacht und vorne haben sie aus ihren wenigen Chancen zwei Tore gemacht". Lahm und Alonso sind weg. Boateng 0:1. - Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Zakaria (bis 59.), ohne Drmic (verletzt).

Die Altstars Franck Ribery und Arjen Robben nehmen zu Beginn nur auf der Bank Platz.

Angesichts der Dominanz in den vergangenen fünf Bundesliga-Jahren mag es etwas komisch erscheinen, dass Bayern München wieder eine Art Angstgegner in Deutschland erwachsen ist. Vor dem Start in die Champions-League-Saison gegen Anderlecht am Dienstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ist das spielerische Potenzial trotz zweier glanzloser Siege zu Saisonstart im ziellosen Ballbesitzfußball nur zu erahnen. "Er hat heute mit Sicherheit kein glückliches Händchen bei der Mannschaftsaufstellung gehabt".

Comments