Drama in der Kreisliga B Kassel

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Fußballspiel der Kreisliga in Nordhessen wurde am Sonntag von einem dramatischen Todesfall überschattet: Ein Spieler brach zusammen und starb.

Wiederbelebungsversuche der herbeigerufenen Rettungskräfte seien erfolglos geblieben, das Spiel wurde abgebrochen. Uli W. sei bewusstlos auf dem Feld zusammengebrochen, wie die "HNA" meldet. Ein Sprecher der Kasseler Polizei erklärte, dass alles auf ein medizinisches Problem hindeute.

Laut "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" half der Verstorbene aus, weil Wattenbach große personelle Sorgen hatte.

Besonders tragisch: Die beiden Söhne des Verstorbenen waren ebenfalls vor Ort. Nach einer Stunde habe Uli W. über Übelkeit geklagt, sank kurz darauf zusammen und kam nicht mehr zu sich.

Der Schiedsrichter der nachfolgenden Partie und der Betreuer einer anderen Mannschaft, beides ausgebildete Rettungsassistenten, hätten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt. Wattenbachs Abteilungsleiter Walter Krug sagte der Lokalzeitung zu dem Drama: "In Wattenbach herrscht Schockstarre".

Comments