Was hat er gesagt? Neue Rassismusvorwürfe gegen PewDiePie

Einstellen Kommentar Drucken

Felix Kjellberg, auch bekannt als PewDiePie ist einer der bekanntesten YouTuber der Welt. Die Situation wurde auf diversen Plattformen festgehalten und ist seit den Morgenstunden heiß diskutiert. Doch es gibt auch eine Grenze", schrieb er und kündigte rechtliche Schritte wegen Urheberrechtsverletzung gegen PewDiePies "Firewatch"-Streams und künftige Campo-Santo-Spiele an". Sollte diese Drohung umgesetzt werden, muss Kjellberg sämtliche Inhalte mit den IP's des Entwicklers offline nehmen und diese in Zukunft meiden. Dazu gehört auch ein Firewatch-Video mit 5,7 Millionen Aufrufen, das inzwischen von Kjellbergs Youtube-Kanal entfernt wurde.

Vanaman hebt hervor, dass er sehr gerne mit Streamern zusammenarbeiten würde, aber PewDiePie sei ein Rassist, der verabscheuungswürdigen Müll verbreiten und der Spiele-Kultur sowie der Spiele-Branche echten Schaden zufügen würde.

"Freiheit der Sprache ist eine Freiheit der Verfolgung". PewDiePies Stream sei kein Kommentar, sondern Werbewachstum für seine Marke. "Unser Spiel auf seinem Kanal [bedeutet] Befürwortung".

Comments