Dercon-Einstand: Tanz in Tempelhof

Einstellen Kommentar Drucken

Der Startschuss für eine neue Ära ist gefallen.

Dercon ist umstrittener Nachfolger von Frank Castorf, der 25 Jahre lang Chef der Volksbühne war.

Statt des üblichen Kulturbetrieb- und Premierenpublikums dominierten heute Nachmittag bei der Eröffnung der neuen Volksbühnen-Intendanz von Chris Dercon folgende Besuchergruppen: stolze Eltern der Kinder, die in diversen Ballett- oder HipHop-Gruppen mitmachten, Familien, die mit Rollerskates und Kinderwagen auf dem Sonntags-Ausflug zum Tempelhofer Feld eine Pause einlegten und dem munteren Treiben zusahen, schließlich Berliner Rentner, die "Dit erschließt sich mir nich janz" oder ähnliches maulten.

Dort traten rund 200 Tänzer auf, die bei zahlreichen Aufführungen auch das Publikum zum Mitmachen einluden. Mit "Fous de Danse - Ganz Berlin tanzt auf Tempelhof", einer Arbeit des französischen Choreografen Boris Charmatz, den wir eigentlich ziemlich toll finden, und die als partizipatives Projekt nicht ohne Reiz ist. Beim "Verrückt nach Tanz"-Programm ging es am Mittag erstmal mit einem "Public Warm-Up" los - Aufwärmübungen, die Choreograph Charmatz gemeinsam mit dem Publikum absolvierte". Hochkarätigen Modern Dance, unter anderem von Tanzstar Anne Teresa De Keersmaeker dargeboten, gab es zu sehen.

Neustart nach Monaten des Kulturkampfs um die alte Berliner Volksbühne. Nach zeitgenössischen Tanz-Performances zeigten Schülerinnen der Staatlichen Ballettschule klassischen Tanz mal nicht in Tutu und Spitzenschuhen, sondern in Jeans und Turnschuhen. Bei einer über das ehemalige Flugfeld führenden Soul Train Line war auch das Improvisationstalent des Publikums und mutiger Freestyler gefragt. Dercons Kritiker befürchten, dass der Museumsmann und Kulturmanager aus dem Repertoiretheater Volksbühne eine "Eventbude" macht. Sein Tanzspektakel zum Einstand war tatsächlich ein Event - aber eben doch ein kulturelles Ereignis im positiven Sinne. Die erste Schauspielpremiere ist am 30. September "Iphigenie" nach Euripides.

Comments