Nordkoreas Botschafter droht USA mit Gegenmaßnahmen

Einstellen Kommentar Drucken

Das sagte der nordkoreanische Botschafter Kim Hyong-jun am Dienstag in Moskau. Der Diplomat fügte hinzu, dass Nordkoreas Atomprogramm seinem Heimatland helfe, die feindliche Politik von Washington abzuhalten.

"Meine Delegation verurteilt dies in schärfster Form und weist kategorisch die illegale und unerlaubte Resolution des UN-Sicherheitsrates zurück", sagte er in Genf. Der UN-Sicherheitsrat verhängte zuvor weitere härtere Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang als Reaktion auf Nordkoreas jüngsten Atomwaffentest.

Die USA würden vielmehr durch Maßnahmen Nordkoreas schon bald "den größten Schmerz" erfahren, den sie in ihrer Geschichte erlebt hätten. Beschlossen wurden unter anderem ein Verbot von Textilimporten aus Nordkorea, ein Gasembargo sowie Beschränkungen bei Öllieferungen.

Comments