Anschläge auf Spielplätzen | ER verätzte Kinder mit Rohrreiniger

Einstellen Kommentar Drucken

Nur Stunden nach der Veröffentlichung eines Bildes aus einer Fotofalle hat die Polizei einen Mann festgenommen, der mit Chemie-Angriffen auf Spielplätze Kinder verletzt haben soll. Es handelt sich den Angaben der Ermittler zufolge um einen 53-jährigen Deutschen, der in der Nähe des Aachener Westparks lebt.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den noch unbekannten Täter wegen des Verdachts eines jeweils versuchten Tötungsdeliktes. Den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge nahmen die sogenannten Foto-Fallen den Mann auf, als er den Rohrreiniger an einem Klettergerüst und auf einer Kinderschaukel verteilte.

Es sei Glück gewesen, dass die Kameras genau richtig positioniert waren, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Mindestens fünfmal hat ein Unbekannter in den vergangenen Wochen auf Spielplätzen und an Grillhütten in Aachen ätzenden Rohrreiniger verstreut.

Das Foto zeigt einen unmaskierten Mann mit einer Dose in der Hand. Nach kurzem Aufenthalt im Krankenhaus konnten sie aber wieder entlassen werden. Die Stadtverwaltung schrieb alle Kindergärten an und warnte vor der Chemikalie. Zeugen können sich unter den Telefonnummer 0241/ 9577-31109 oder 0241/9577-34210 melden.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen, ist eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Comments