Barbara Schöneberger spricht über ihre Ex-Freunde

Einstellen Kommentar Drucken

Barbara Schöneberger wundert sich, mit wem sie mal zusammen war. Doch nun sprach die Moderatorin ungewohnt offen über ihre Verflossenen - und die kommen dabei so mäßig gut weg.

In einem kurzen Social-Media-Videoclip für ihre Zeitschrift "Barbara" verriet Schöneberger, sie habe zu all ihren Ex-Freunden noch Kontakt.

Ja, wir sind auch überrascht!

Doch dann schiebt die Moderatorin hinterher: "Ich finde das so blöd". Und so ist es ja, sobald man nicht mehr zusammen ist. "Zwei Jahre lang? Warum?" Denn obwohl alle wissen, dass Barbara bereits seit 2009 mit einem adligen Computer-Unternehmer Maximilian von Schierstädt verheiratet ist und mit ihm zwei Kinder hat, gibt es keine öffentlichen Auftritte oder Familienfotos. Und der Unternehmensberater Dr. Mathias Krahl waren die einzigen Männer, die sich an der Seite von Barbara Schöneberger zeigen "durften".

Von ihren Ex-Lieben sind nur zwei bekannt: Der frühere Twitter-Manager Paul Keuter, der heute zur Geschäftsleitung von Hertha BSC gehört.

Und den Grund dafür liefert die humorvolle Blondine dann auch gleich mit: "Man hat ja dann doch Zeit zusammen verbracht und dann ist es auch schön, die weiterhin zu beobachten und zu sehen, in welche Richtung man sie getrieben hat. Meisten entscheiden sie sich ja dann für das genaue Gegenteil von dem, was man selber ist".

Mehr Promi-News gibt's auf BILD Facebook - jetzt folgen!

Comments