Bayern München: Ärger um Franck Ribery nach Auswechslung gegen Anderlecht

Einstellen Kommentar Drucken

Der Franzose hatte ein ordentliches Spiel gezeigt beim Champions-League-Auftakt gegen den RSC Anderlecht am Dienstag, ein ordentlicheres jedenfalls als einige Kollegen, aber dennoch war er der erste, den der Trainer auswechselte. Überzeugend war die Leistung des FC Bayern erneut nicht. Denn die Leistung war trotz 79 Minuten in Überzahl schwach.

Eines kann man Robert Lewandowski nicht vorwerfen: Dass er sich nach seinem "Spiegel"-Interview, in dem er die Tür für einen Abschied von Bayern weit geöffnet hat, hängen lässt". Referee Paolo Tagliavento aus Italien entscheidet auf Strafstoß und Rot für den Übeltäter, Lewandowski verwandelt sicher. Dabei hatte der Italiener bereits seine Hand in der Hosentasche, zückte aber daraufhin neben Rot für Kums auch zu Recht Gelb für Ribery.

Allerdings: Lewandowski fühlt sich nach diesem Stolper-Sieg gegen zehn Belgier eher in seiner Meinung bestätigt, dass dem Team die Qualität für den Champions-League-Titel fehlt.

Aber, aber. Ribéry fasst dem Schiedsrichter an die Wange und Brust.

Der Gefoulte selbst traf vom Punkt.

Die Breite des Kaders erfordert fast zwangsläufig eine häufige Rotation, um die Spieler bei Laune zu halten, aber offenbar gelingt es Ancelotti derzeit nicht, diese gut zu moderieren.

Über WDR Event kann man bei Bayern - Anderlecht im Stream per Online-Radio kostenlos einschalten.

Alexandru Chipciu verfehlte bei einem Pfostenschuss sogar das 1:1 nur knapp (49.). Ihm habe die Aggressivität bei seinen Teamkollegen gefehlt, die Geilheit auf Tore: "Nach dem Platzverweis in der 10. Minute hätten wir sie aus dem Stadion schiessen müssen". Wir haben ohne Tempo und Rhythmus gespielt.

Die Mannschaft müsse sich nach dem wenig überzeugenden Saisonauftakt, der in der jüngsten Niederlage in Hoffenheim (0:2) gipfelte, "hinterfragen und kritisch sein". Wir dürfen alle nicht so viel reden. Thiago schließt daraufhin einen schönen Angriff der Hausherren nach Zuspiel von Joshua Kimmich zur Vorentscheidung ab (65.).

Auf Sport1 gibt es ab 20 Uhr live im TV zudem mit dem Fantalk eine Expertenrunde, in der parallel zu den Spielen über alle wichtigen Themen der Champions League diskutiert wird. "Wir hätten schon in der ersten Hälfte deutlich mehr drauflegen könnten", sagte Niklas Süle. Beim nächsten Gegner in zwei Wochen können sich die Bayern Schwächen nicht mehr erlauben. Und er war sofort zur Stelle: Toller Pass in den Lauf auf Kimmich - 3:0 (90.). Über das Spiel. Und mit einen Spieler.

Comments