Deutschland: Inflation zieht zum dritten Mal in Folge an

Einstellen Kommentar Drucken

Dies war der dritte Anstieg in Folge und zugleich der stärkste seit April. Dienstleitungen verteuerten sich um durchschnittlich 1,6 Prozent, die Kaltmieten stiegen um 1,7 Prozent.

Für den Euroraum insgesamt hält die Europäische Zentralbank eine Teuerungsrate von knapp zwei Prozent für ideal.

Energie verteuerte sich im vergangenen Monat laut Bundesamt um 2,3 Prozent zum Vorjahresmonat. Insgesamt mussten die Verbraucher in Deutschland drei Prozent mehr für Lebensmittel ausgeben. "Damit liegt der Preisanstieg für Nahrungsmittel im August 2017 weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung", erklärte das Amt. Sie kostete fast 60 Prozent mehr.

Comments