Filialen der Postbank bleiben zu

Einstellen Kommentar Drucken

So bleiben zum Beispiel die Postbankfilialen in der Moltkestraße und in Simeonstraße in Trier, die Filiale in der Schloßstraße in Wittlich, die Filiale Bernkastel-Kues, sowie die Filiale An der Römermauer in Bitburg am Mittwoch geschlossen. Die Kunden würden laut Postbank mit Aushängen über die konkreten Schließungen informiert. An den Service-Terminals lassen sich außerdem auch Kontoauszüge ausdrucken oder Überweisungen vornehmen. Hintergrund sind die Tarifgespräche bei der Postbank, in deren Niederlassungen auch Post- und Paketdienste ausgeführt werden. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Streitpunkte sind Lohn und Kündigungsschutz, da die Postbank künftig in die Deutsche Bank integriert werden soll. Vergangene Woche hatte die Gewerkschaft Verdi daher bundesweite Warnstreiks angekündigt, die in der kommenden Woche beginnen dürften. Aufgrund einer bundesweiten Betriebsversammlung für alle Mitarbeiter bleiben die meisten Filialen geschlossen.

Anfang September war die zweite Verhandlungsrunde zwischen Ver.di und den Arbeitgebern der Postbankunternehmen ohne Ergebnis geblieben. Ein Postbank-Sprecher widersprach am Montag: "Wir sind zu allen Punkten gesprächsbereit".

Comments