Kleintransporter kippt um - Salatköpfe purzeln über A8

Einstellen Kommentar Drucken

Auf der A8 von Salzburg in Richtung München sind laut den aktuellen Verkehrsmeldungen zwischen Schweinbach und Bergen alle Fahrbahnen nach dem Unfall eines Papierlasters frei geräumt. Im Anschluss wird die Bergung beziehungsweise Aufrichtung des Lkw durch eine Fachfirma eingeleitet.

Am Dienstag, gegen 9.15 Uhr, befuhr ein österreichischer Klein-Lkw die Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg.

Dabei kippte der Laster und rutschte auf der Seite liegend noch rund 150 Meter weit über die Autobahn.

Der Kastenwagen wird nun mit einem Kranwagen wieder aufgerichtet und abtransportiert.

Da die Ladung aus 22 Tonnen Altpapier ordnungsgemäß gesichert war, fiel hiervon nichts auf die Fahrbahn.

Er wurde schwer verletzt in das Klinikum Traunstein gebracht. Durch die Autobahnmeisterei Siegsdorf wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Siegsdorf ausgeleitet sowie die Auffahrt an der Anschlussstelle Schweinbach gesperrt.

So konnten zumindest auch die bis zur Unfallstelle im Stau stehenden Autofahrer geordnet an die Anschlussstelle Schweinbach zurückgeleitet werden. Es ist bis dahin mit erheblichen Behinderungen auf den Umleitungsstrecken sowie Nebenstrecken zu rechnen. Der Schaden am Fahrzeug sowie den Einrichtungen der Autobahn wird derzeit auf annähernd 100.000 Euro geschätzt. Kurz vor der Anschlussstelle Schweinbach geriet das Fahrzeug aufgrund eines geplatzten Reifens ins Schleudern, touchierte die Mittelleitplanke und kippte auf die Fahrerseite. Die A8 musste in dem Bereich für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten mehrere Stunden in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt werden, wie die Verkehrspolizei Traunstein berichtete.

Rettungskräfte versorgen den vermutlich nur leicht verletzten Fahrer.

Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis in den Nachmittag andauern, eine genaue Prognose ist derzeit aber noch nicht möglich, so das Polizeipräsidium in einer Mitteilung.

Zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bergen ist die Autobahn in Richtung München derzeit komplett gesperrt. Auch die B306 ist vom Verkehrschaos betroffen. Es werden die Umleitungen U8, U10 und U12 empfohlen, um den Stau auf der A8 weiträumig zu umfahren.

Bei dem Unfall verteilte sich die Ladung - bestehend aus Salatköpfen - über die gesamte Autobahn. Wie Sprecher Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber chiemgau24.de erklärt, ist die Ursache dafür noch unklar.

Die Richtungsfahrbahn ist derzeit blockiert.

Comments