"Pink Panther"-Prozess in Köln beginnt verzögert wegen scharfer Sicherheitskontrollen"

Einstellen Kommentar Drucken

Mit Verzögerung und unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat in Köln der Prozess um einen Überfall auf einen Schmucktransporter im baden-württembergischen Esslingen begonnen. Der Grund dafür waren die scharfen Sicherheitskontrollen im Gerichtsgebäude.

Das Verfahren am Landgericht Köln ist alles andere als alltäglich: Die Angeklagten wurden jeweils per Hubschrauber in die Nähe des Landgerichts geflogen. Am Donnerstag soll der Prozess fortgesetzt werden. Mindestens ein Angeklagter soll zur Juwelenräuber-Bande "Pink Panther" gehören. Auf das Konto der Bande geht nach Angaben der internationalen Polizeiorganisation Interpol eine jahrelange Serie von Raubzügen in aller Welt.

Comments