Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung | Dobermann beißt Jungen (6) in Kopf

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Dobermann hat einen Sechsjährigen im Mönchengladbacher Stadtteil Giesenkirchen am Kopf gebissen und schwer verletzt. Das Kind wollte sich am Dienstagabend im Garten seiner Eltern mit dem Hund fotografieren und hielt ihn dabei am Hals fest. Das Tier biss daraufhin unvermittelt in seine Richtung und verletzte den Jungen schwer im Gesicht und am Kopf, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein 67-jähriger Bekannter der Familie war am Abend mit seinem Dobermann zu Besuch, um auf den Sechsjährigen und seinen acht Jahre alten Bruder aufzupassen.

Der Junge kam ins Krankenhaus, wurde operiert.

Gegen den Hundehalter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Comments