Sterling macht sich über Sanés Tattoo lustig

Einstellen Kommentar Drucken

Leroy Sane muss den gut gemeinten Spott eines Teamkollegen über sich ergehen lassen. Sein Teamkollege Raheem Sterling macht sich nun über die Rückenbemalung lustig.

Auf dem Rücken des ehemaligen Schalke-Stars prangt ein Riesen-Tattoo - von ihm selbst!

Sterling, selbst großflächig tätowiert, fällt ein vernichtendes Urteil - wenn auch im Scherz: "Was für ein beschissenes Tattoo. Ich bin Leroy Sané und bin in mich selbst verliebt", schrieb Sterling in seiner Instagram-Story - wohl mit einem Augenzwinkern.

Erst im Sommer hat sich Sané das Tattoo verfeinern lassen. Als Vorlage diente ein Photo von seinem Torjubel im Spiel gegen den AS Monaco in der Champions League. Dort hatte er beim 5:3-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel den Treffer zum Endstand markiert.

In der Sommerpause ließ der 21 Jährige das Tattoo noch einmal überarbeiten. Dabei wurde unter anderem das Logo von Manchester City rausgestrichen und mit schwarz übermalt.

Comments