Bier-Inhaltsstoff Hordenin aktiviert Belohnungszentrum

Einstellen Kommentar Drucken

Playmate Kathie Kern, Bier und Schweinshaxe - da kommen gleich einige Dinge zusammen, die glücklich machen. Das älteste Bierfest der Welt ist dagegen mit einer Tradition von 262 Jahren die Erlanger Bergkirchweih. Chemiker hätten an der fränkischen Universität 13.000 Inhaltsstoffe von Lebensmitteln daraufhin untersucht, ob sie das Belohnungszentrum im Gehirn aktivieren und damit zufriedene Gefühle beim Konsumenten auslösen.

Abonnenten können alle "PNP Plus"-Berichte komplett lesen". Am besten schnitt demnach Hordenin ab, das in Gerstenmalz und Bier enthalten ist. Forscher sehen Ähnlichkeiten zu dem körpereigenen Glückshormon Dopamin. So wird das Gefühl der Zufriedenheit ausgelöst. Beide Stoffe beeinflussen den sogenannten Dopamin-D2-Rezeptor im Gehirn. Ob die im Bier enthaltenen Mengen für eine spürbare Beeinflussung ausreichten, müsse allerdings noch untersucht werden. Monika Pischetsrieder, auch nachzulesen in der Erklärung der Universität zum "Sensationsfund". Die bisherigen Ergebnisse deuteten auf einen stimmungssteigernden Effekt.

Comments