Millionen-Schulden? Neymar verlangt Champions-League-Ausschluss von Barca

Einstellen Kommentar Drucken

Neymar und der FC Barcelona - die unendliche Geschichte geht weiter.

Jetzt ist der Brasilianer wieder an der Reihe.

Die "AS" will nun erfahren haben: Angeblich soll das PSG-Schwergewicht von der Uefa verlangen, dass sein ehemaliger Arbeitgeber von der Champions League ausgeschlossen wird.

Demnach würde der Klub seinem Ex-Star aufgrund diverser Klauseln noch 26 Millionen Euro schulden. Das zumindest behauptet Neymars Vater und Berater. Da das Geld noch immer nicht gezahlt wurde, hätten Anwälte dem Brasilianer zu dieser Forderung geraten. Allerdings stieß er damit bei der UEFA auf taube Ohren. Neymar zog die im Vertrag hinterlegte Ausstiegsklausel in Höhe von 222 Millionen Euro. Seitdem entwickelte sich eine Schlammschlacht zwischen dem Superstar und dem Spitzenklub.

Comments