Bochum wirft Trainer Atalan raus

Einstellen Kommentar Drucken

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat nach nur neun Spieltagen seinen Trainer Ismail Atalan, 37, entlassen. Das gab der Zweitliga-Verein am Montag offiziell bekannt.

"Wir haben nach gründlicher Analyse der aktuellen sportlichen Situation uns gemeinsam dafür entschieden, dass eine sofortige Beendigung der Zusammenarbeit für beide Seiten die sinnvollste Entscheidung ist", sagte Sportdirektor Christian Hochstätter. Atalan hatte erst am 11. Juli, kurz vor Beginn der Saison, das Traineramt vom entlassenen Niederländer Gert-Jan Verbeek übernommen.

Der aktuelle Platz 13 in der Liga ist unter den Erwartungen der Westfalen. Schon im Sommer hatte der Verein bei der Entlassung von Atalans Vorgänger Gertjan Verbeek durch das Timing überrascht: Verbeek war mitten in der Vorbereitung vor die Tür gesetzt worden.

Atalan muss gehen, zudem wurde Kapitän Felix Bastians für zwei Wochen vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert.

Bis auf weiteres übernimmt der bisherige U19-Trainer Jens Rasiejewski und dessen Co-Trainer Heiko Butscher die Aufgaben.

"Ich habe am Samstag angekündigt, alles auf den Prüfstand zu stellen". Bastians sei seiner Vorbildrolle als Kapitän, "gerade dem Trainerteam gegenüber, nicht gerecht geworden und hat von Vereinsseite nun Zeit bekommen, darüber nachzudenken", sagte der Manager, ohne konkret zu werden. Dazu gehören auch unpopuläre Entscheidungen, und die Entscheidung, Felix Bastians zu suspendieren, ist eine solche.

Comments