So stichelt Ancelotti gegen den FC Bayern

Einstellen Kommentar Drucken

"Danke an den Klub, die Spieler sowie die grandiosen Fans", erklärte Carlo Ancelotti und sagte "Ciao".

"Ein Trainer fasst Beschlüsse", sagte Ancelotti in einem Interview mit dem italienischen TV-Sender Sky Sports.

Ancelotti: "Ein Klub müsste die Kraft haben, den Coach bei diesen Beschlüssen zu unterstützen". Auf jeden Fall eine Spitze gegen die Bayern-Bosse.

Mangelnde Intelligenz bei den Spielern, zu wenig Kraft und Mut bei den Klubchefs - nicht gerade kleine Kaliber die Ancelotti nach seinem Abgang Richtung FC Bayern abfeuert.

Im Sommer 2016 hatte Ancelotti die Nachfolge von Pep Guardiola beim FC Bayern angetreten. "In 22 Jahren habe ich zu allen Spielern, die ich trainiert habe, immer eine gute Beziehung gehabt, weil ich sie alle respektiere".

Die Trennung mache ihm auch nicht mehr zu schaffen. "Nach Ende eines Abenteuers beginnt ein weiteres", kommentierte er salopp. Ancelotti ergänzte, er werde sich zehn Monate Pause gönnen und danach einen neuen Klub suchen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Essen. Hat Carlo Ancelotti etwa nur eine Woche nach seiner Entlassung beim FC Bayern einen neuen Job gefunden? Er will erstmals einen langen Urlaub machen.

Spekulationen um ein Engagement als italienischer Nationalcoach wies er zurück: "Ich habe noch Lust auf die tägliche Arbeit, auf den Geruch des Grases auf dem Spielfeld". "Dieser Tag ist noch weit entfernt". Wenn ich dieses Bedürfnis nicht mehr spüren werde, werde ich eine Nationalelf übernehmen. "Wenn es die italienische ist, umso besser", betont er bei einer Veranstaltung in Turin und verabschiedete sich in eine zehnmonatige Auszeit.

Comments