Australien gewinnt Playoff-Duell - Syrien trauert

Einstellen Kommentar Drucken

Im ANZ Stadium von Sydney ließ Omar Al Soma mit seinem Führungstreffer die Gäste bereits in der sechsten Minuten auf die große Überraschung hoffen.

In einem dramatischen Playoff-Rückspiel in der asiatischen Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ hat sich Australien mit 2:1 (0:1; 1:1) nach Verlängerung durchgesetzt und ist damit weiter im Rennen um ein Ticket nach Russland, während für Syrien der Traum von der ersten WM-Teilnahme zerplatzt ist. Nach dem 1:1 im Hinspiel der Asien-Barrage setzte es in Sydney gegen Australien eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung, damit spielen die Australier im November gegen den Vierten aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik. In 101 Einsätzen für die Socceroos erzielte Cahill 50 Tore. Der langjährige England-Legionär Cahill sorgte kurz darauf aber für den Ausgleich (13.). Die Vorentscheidung fiel zu Beginn der Verlängerung. In der 109. Minute war Cahill nach einer Flanke von Kruse erneut mit dem Kopf zur Stelle. Das Spiel blieb bis zum Abpfiff auf Messers Schneide, doch mit al-Somas Pfostentreffer war auch die letzte Chance für Syrien dahin.

Trotz des Bürgerkriegs war Syrien einer erfolgreichen WM-Qualifikation näher gekommen als je zuvor. Als Gegner kommen die USA, Panama und Honduras in Frage.

Comments