U17-WM: Plogmann und Co. verlieren gegen den Iran

Einstellen Kommentar Drucken

Die deutsche U17-Nationalmannschaft muss bei der WM in Indien nach einer enttäuschenden Vorstellung um den Achtelfinaleinzug bangen. Im letzten Spiel der Gruppenphase gegen Guinea braucht das deutsche Nachwuchsteam mindestens ein Unentschieden, um sicher das Achtelfinale zu erreichen. Meine Spieler konnten nicht das abrufen, was sie eigentlich leisten können.

Gegen den Iran fand das DFB-Team um HSV-Stürmer Jann-Fiete Arp nie in das Spiel, produzierte zahlreiche Fehler und war mit dem 0:2 zur Pause durch die Tore von Younes Delfi (6. und 42. Minute) noch gut bedient.

Auch nach dem Seitenwechsel war das DFB-Team in allen Belangen unterlegen, Allahyar Sayyad (49.) und Vahid Namdari (75.) erhöhten für die wendigen und spielfreudigen Iraner. "Das ist die Aufgabe, der wir uns gemeinsam stellen werden", sagte Wück.

Für den Gruppensieg müsste Deutschland, das sich auch zum Auftakt beim 2:1 gegen Costa Rica schwergetan hatte, aufgrund der schlechteren Tordifferenz am Freitag klar gegen Guinea gewinnen - und der Iran deutlich gegen Costa Rica verlieren.

In die K.o. -Runde ziehen sowohl die Erst- und Zweitplatzierten der sechs Gruppen als auch die vier besten Gruppendritten ein.

Comments