Windows 10 1511: Supportende fürs November

Einstellen Kommentar Drucken

Microsoft wird im Windows 10 Fall Creators Update einige Funktionen streichen, die entweder ganz verschwinden oder manuell heruntergeladen werden müssen (zum Beispiel Paint). Jetzt trifft es die doch recht alte 1511 Version von Microsoft. Das ist zwar erst gute zwei Jahre her, allerdings hat Microsoft mit Windows 10 sein Veröffentlichungsmodell geändert, denn das Betriebssystem wird nun als "Windows as a Service" geführt, was schnellere Aktualisierungen, aber auch kürzere Support-Spannen bedeutet.

Gerüchten zufolge wird der Support für Windows 10 mobile Ende 2018 oder 2019 enden. Neben Sicherheitsupdates fallen auch Qualitätsupdates weg. Dazu zählen die Windows 10 Home, Pro, Education und Enterprise Version. Wer das Update installiert, findet danach einen leeren Ordner vor. Das gilt aber eben nur für die aktuellsten Versionen von Windows 10. Laut einer Berechnung von Richard Hay von winsupersite endet demnach der Support der Plattform am 10. Dezember 2019.

Comments