Assassin's Creed - Origins: Lootboxen wohl nur durch Ingame-Geld käuflich

Einstellen Kommentar Drucken

Allerdings werden die Entwickler die Konzepte nicht neu erfinden. Wer sich nicht scheut, im Spiel gut gesicherte Feindeslager zu infiltrieren, soll entsprechende Items aber auch so erlangen dürfen.

"Origins" wird im Vergleich zu den bisherigen Ablegern einige Änderungen am bekannten Spielprinzip vornehmen. In einem aktuellen Interview mit Xbox Achievements hat Game Director Ashraf Ismail betont, dass man das Rad jedoch nicht neu erfinden wird. Der Hintergrund: Besagte Kisten sollen Spielern, die sich besonders in wirtschaftlichen Aspekten betätigen und viel Gold anhäufen, eine Möglichkeit geben, an bessere Ausrüstungsgegenstände zu gelangen, die sonst nur durch actionreiches Gameplay erworben werden können.

Nachdem sich Ubisoft dazu durchringen konnte, der Assassin´s Creed-Serie endlich eine dringend benötigte Pause zu gönnen, erwartet man mit 'Assassin´s Creed Origins' jetzt irgendwie eine 180 Grad Wende und das alles völlig neu sein wird.

Comments