Eminem rappt Trump die Meinung

Einstellen Kommentar Drucken

In einem Rap für die Verleihung der BET Hip-hop-Awards geigt Marshall Mathers, wie der 44-Jährige bürgerlich heißt, US-Präsident Donald Trump die Meinung.

"Das ist die Ruhe vor dem Sturm", sagt Eminem zu Beginn des Videos, das ihn in einem Parkhaus zeigt. "Was wir jetzt im Office haben ist ein Kamikaze, der wahrscheinlich einen nuklearen Holocaust verursachen wird", rappt Eminem in dem Beitrag für die Preisverleihung, die vergangene Woche in Miami stattfand und am Mittwoch (Ortszeit) ausgestrahlt werden sollte. Er beschimpft Trump und wirft ihm unter anderem vor, von den echten Problemen wie den jüngsten Naturkatastrophen oder dem Attentat in Las Vegas abzulenken.

Eminem preist Footballspieler Colin Kaepernick, der den Protest gestartet hatte.

Zum Ende seines Wut-Raps wendet sich Eminem an seine Fans und übermittelt ihnen die klare Botschaft, keine Trump-Unterstützer unter seinen Anhängern haben zu wollen.

"Jeder Fan von mir, der ihn gut findet - Ich ziehe eine Linie im Sand - Ihr seid entweder dafür oder dagegen". "Du bist dafür oder dagegen, und wenn du Dich nicht entscheiden kannst, an wessen Seite du stehen sollst, dann mache ich das hiermit für Dich". Doch so wütend und heftig hat der Rapper sich dabei noch nicht präsentiert.

Comments