Flüchtling kommt bei Absprung von Güterzug ums Leben

Einstellen Kommentar Drucken

Wie die Polizei ermittelt hat, kam der Flüchtling aus Afrika. Die Gruppe war am Samstagabend in Gemünden bei verlangsamter Fahrt durch den Bahnhof vom Güterzug gesprungen.

Das Duo soll einen Mann am Gleisbett zurückgelassen haben, der beim gemeinsamen Ausstieg aus einem Güterzug unter den Zug geraten war und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen hatte. Die beiden Begleiter verbrachten den Rest der Nacht im Bahnhofsgebäude, bevor sie am Sonntag einen Asylantrag stellten. Als Unbeteiligte den Leichnam am Sonntagmorgen gefunden hatten, waren die Todesumstände zunächst völlig unklar gewesen. Da die beiden Männer bei dem Zugunfall keine Hilfe holten, wird jetzt gegen sie wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung eingeleitet.

Comments