Kreise: Bundesregierung will Wachstumsprognose deutlich anheben

Einstellen Kommentar Drucken

Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr um 2,0 und 2018 um 1,9 Prozent wachsen, teilte das Wirtschaftsministerium in Berlin mit. Im Frühjahr war der Bund nur von 1,5 Prozent ausgegangen.

"Der deutschen Wirtschaft geht es gut", erklärte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD). In diesem Jahr soll die Zahl der Erwerbstätigen um 660 000 steigen, im kommenden Jahr dann um weitere 495 000 auf das Rekordniveau von 44,8 Millionen Erwerbstätigen. Die Herbstprognose der Bundesregierung bildet gemeinsam mit der Frühjahrsprognose die Grundlage für die Steuerschätzung und ist damit für die Aufstellung des Bundeshaushalts relevant.

Ende September hatten die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrem Herbstgutachten ihre Wachstumsprognose für 2017 ebenfalls deutlich auf 1,9 Prozent angehoben.

Comments