Stöger zu ÖFB-Job: "Momentan nicht auf der Agenda"

Einstellen Kommentar Drucken

Einen historischen Fehlstart hat der 1. FC Köln in die Bundesliga-Saison hingelegt. "Ich habe immer gesagt: Der Job ist total reizvoll".

Köln - Ex-Nationalspieler Matthias Sammer ist der Überzeugung, dass Trainer Peter Stöger vom Bundesliga-Tabellenletzten 1. FC Köln das Vertrauen der Vereinsspitze verdient hat. "Nach Aufstieg, Klassenerhalt und Europapokal könnte es dem Verein noch mal einen richtigen Schub geben, wenn wir aus dieser Phase gemeinsam herauskommen", sagte der 51-Jährige im Interview der "Westdeutschen Zeitung" (Mittwoch). Köln ist mit einem Punkt aus sieben Liga-Spielen Letzter in Deutschland.

"Stöger hat bisher eine grandiose Arbeit beim FC abgeliefert, vor allem kontinuierlich", sagte der Europameister von 1996 beim TV-Sender "Eurosport". "Wenn er dieses Ziel erreicht, hat er noch größeren Respekt von mir als ohnehin schon".

Auch zu FC-Neuzugang Claudio Pizarro hat der ehemalige Bayern-Sportvorstand eine Meinung.

Trotz seiner 39 Jahre habe der Stürmer nichts der Qualität eingebüßt: "Was Claudio im Strafraum kann, da werden die Jungs in Köln noch mit den Ohren schlackern. Das ist so etwas von außergewöhnlich".

Comments