USA verpassen Teilnahme an Fußball-WM 2018

Einstellen Kommentar Drucken

Rein sportlich war für die USA der 1:2-Anschlusstreffer durch BVB-Jungstar Pulisic (49.) selbst für eine Play-off-Teilnahme zu wenig. Das Team um die Bundesligaprofis Christian Pulisic (Borussia Dortmund) und Bobby Wood (Hamburger SV) ließ sich das fast schon sicher geglaubte WM-Ticket durch ein blamables 1:2 (0:2) am finalen Spieltag bei Schlusslicht Trinidad und Tobago noch aus den Händen reißen. Zum ersten Mal seit 1986 findet damit im kommenden Jahr in Russland eine WM-Endrunde ohne die USA statt.

Den Schwung des Ausgleichs nahm Panama mit in die Schlussphase, in der Roman Torres in der 88. Minute den ekstatisch umjubelten Siegtreffer erzielte - und damit das historische US-Aus in der WM-Qualifikation endgültig besiegelte.

US-Sender ESPN spekuliert bereits über eine Rückkehr Klinsmanns als Sportdirektor des Verbandes. Bei den beiden vorangegangenen Weltmeisterschaften in Südamerika und Brasilien hatten die Amerikaner jeweils den Sprung ins Achtelfinale geschafft.

Panama gelang durch das eigentlich irreguläre Tor ein 2:1-Sieg über Costa Rica - und damit Platz drei in der Nord- und Mittelamerika-Gruppe und die direkte Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland.

Nach einer Ecke kommt der Ball in den Strafraum, dort kommt es zum Gewühl am linken Tor-Pfosten - doch der Ball geht nur neben dem Tor über die Linie. Der Schiedsrichter pfeift trotzdem, zeigt zur Mittellinie und gibt den Treffer. Auch Honduras (3:2 gegen Gruppensieger Mexiko) zog noch an den USA vorbei und spielt in den Playoffs im November nun gegen Australien um einen weiteren Startplatz.

Comments