Ben Affleck entschuldigt sich für Belästigung

Einstellen Kommentar Drucken

Demnach äußerte sich Affleck über den Sex-Skandal um Harvey Weinstein und verurteilte dabei den Filmproduzenten, woraufhin er selbst ähnlicher Taten bezichtigt wurde.

"Ich bin traurig und wütend, dass ein Mann, mit dem ich gearbeitet habe, seine Macht nutzte, um viele Frauen über Jahrzehnte einzuschüchtern, sexuell zu belästigen und zu manipulieren", nahm Affleck bei Facebook Stellung. "Ich habe mich gegenüber Frau Burton unangemessen verhalten und entschuldige mich aufrichtig dafür", twitterte Affleck wenige Stunden nachdem er sich öffentlich von Harvey Weinstein distanziert hatte. Wie "CNN" berichtet, hat er der Schauspielerin Hilarie Burton vor laufender Kamera an die Brust gefasst.

Denn der 45-Jährige bestätigte via Twitter die Anschuldigungen und entschuldigte sich zugleich für sein Fehlverhalten. Das Video des Vorfalls zeigt, wie sich Affleck nach vorne beugt und ihr seinen Arm über die Schulter legt.

Sie bedankte sich jedoch bereits für den Zuspruch, den sie von dem Fan erhalten hatte und teilte einen Clip aus der Musikshow, in dem verschiedene Ausschnitte aus der Sendung humorvoll zusammengeschnitten waren, darunter auch die damals 21-jährige Burton, die - offenbar bezogen auf Affleck - ruft: "Dann kommt er rüber und zwickt mir in die linke Brust". "Mir wäre ein High five lieber gewesen". Eine Twitter-Nutzerin erinnerte an Afflecks Übergriff und schrieb, dass das heute jeder vergessen habe. Hilarie Burton antwortete ihr direkt: "Ich habe es nicht vergessen".

Comments