Damit auch Erwachsene es verstehen … | Snapchat wird radikal umgebaut

Einstellen Kommentar Drucken

Darum soll die App radikal umgebaut werden, um künftig einfacher nutzbar zu sein! Doch jetzt flaut das Wachstum ab, Snapchat braucht auch ältere Nutzer.

Das dritte Quartal fiel so desolat aus, dass die Aktie im nachbörslichen Handel um rund 16 Prozent abstürzte. Snap Inc. musste zudem rund 40 Millionen US-Dollar auf liegen gebliebene Geräte seiner Kamera-Sonnenbrille "Spectacles" abschreiben, die eigentlich ein Verkaufsschlager sein sollte.

Die Zahl täglich aktiver Nutzer legte nur um drei Prozent auf 178 Millionen zu.

Das bedeutet, dass das Geschäft mit Werbung nicht so schnell in Schwung kommt wie erhofft. Zuvor hatte sich Spiegel noch überzeugt gezeigt, dass die Anzeigenplattform von Snap der Konkurrenz überlegen sei - und man das den Werbekunden nur beibringen müsse. Snapchat: Diese Änderungen sind geplantSnap reagiert nun auf die Talfahrt und kündigt einen drastischen Einschnitt an: Man will die Funktionsweise der Snapchat-App ändern.

Nutzer hätten sich oft beschwert, dass Snapchat nur schwer zu verstehen sei, gab Spiegel zu.

Genau deshalb ist die App bei jungen Nutzern besonders beliebt. "Wir sind bereit, dieses Risiko einzugehen, weil wir glauben, dass das langfristige Vorteile für unser Geschäft bringen wird".

Für viele Erwachsene ist Snapchat bislang ein Buch mit sieben Siegeln ... Einen Zeitplan für die Umgestaltung nannte Snap nicht. Damit konnte Instagram mehr tägliche Nutzer als Snapchat für sich gewinnen. So orientiert sich auch Instagrams neuestes Feature an einer Snapchat-Funktion: Neuerdings können Nutzer Fotos und Videos hochladen, die älter als 24 Stunden sind. Aktuell zeigt die Anwendung sie strikt chronologisch an, künftig soll Software sie nach vermuteter Relevanz für den Nutzer sortieren. Nutzerzahlen: Europa stagniertNordamerika blieb die wichtigste Stütze des Snap-Geschäfts: Mit 77 Millionen täglichen Nutzern hat man dort 80 Prozent der Erlöse erzielt. In Europa stagnierte die Nutzerzahl bei 57 Millionen - und der Umsatz betrug nur 27 Millionen Dollar.

Die Höhe der Abschreibung auf die 130 Dollar bzw. Man habe das anfängliche Interesse überbewertet und zu viele Kamerabrillen bestellt, räumte die Firma ein.

Snap will zudem mehr interessante Inhalte auf die Plattform locken. Dies will man erreichen, indem Nutzer mit Content Geld verdienen können.

Snapchat war ursprünglich durch sich selbst löschende Bilder populär geworden - baute das Geschäft aber dann unter anderem als Plattform für Medieninhalte aus und fügte virtuelle Masken und Filter hinzu. Zudem bereitete die Vielfalt der Telefone mit dem Google-Betriebssystem Android Snap in den vergangenen Monaten Schwierigkeiten - die App lief auf diversen Geräten schlecht, weil sich die Anpassung an unterschiedliche Hardware als kompliziert erwies.

Comments