Kevin Spacey: Aus Ridley Scotts Film herausgeschnitten

Einstellen Kommentar Drucken

Dezember soll er in den USA anlaufen, hierzulande ist der 15. Februar 2018 geplant. Kevin wird durch Christopher Plummer ersetzt, der nun zu John Paul Getty wird.

Der Schauspieler Kevin Spacey wird aufgrund der sexuellen Belästigungsvorwürfe gegen ihn gut einen Monat vor US-Kinostart aus dem Film "Alles Geld der Welt" ("All the Money in the World") herausgeschnitten. Die Dreharbeiten würden sofort beginnen, um den Starttermin zu halten. Netflix entliess den amerikanischen Schauspieler aus der Erfolgsserie.

Am Mittwoch erhob auch die frühere TV-Moderatorin Heather Unruh Vorwürfe gegen Spacey.

Laut Medienberichten habe Spacey dem Sohn von Unruh Drinks in einer Bar gekauft, obwohl dieser damals erst 18 Jahre alt war. Im Laufe des Abends soll Spacey ihm gegen seinen Willen zwischen den Beinen gefasst haben. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schnitten die Mafia-Kidnapper Getty sogar das rechte Ohr ab. Weitere Stars in dem Film von Regisseur Ridley Scott sind Mark Wahlberg und Michelle Williams.

Comments