Chinesischer Konzern kauft beliebte Social-Media-App musical.ly

Einstellen Kommentar Drucken

Über den Kaufpreis gibt es in den Medien unterschiedliche Angaben.

Die vor allem unter Teenagern beliebte Social-Media-App Musical.ly hat den Exit geschafft. Der Kaufpreis liegt nahe der Eine-Milliarde-Dollar-Grenze.

Aufgrund dieses Erfolgs schafften die chinesischen Gründer Berichten des Wall Street Journals und Bloomberg zufolge nun den Exit: Für einer Summe zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar wechselt die Social-Media-App ihren Besitzer und wird zukünftig dem chinesischen Unternehmen Toutiao gehören. Sie knackten im Sommer als erste die Marke von 20 Millionen Fans bei Musical.ly.

In einer gestern lancierten Meldung auf seinem Konto beim sozialen Netzwerk tumblr bestätigt musical.ly den Deal mit Bytedance, spricht allerdings nicht von einer Übernahme. An der App werde sich nichts ändern, heißt es weiter. Und auch das Team würde bleiben.

Der chinesische Konzern Beijing ByteDance Technology hat die Betreibergesellschaft der Musical.ly-Plattform übernommen. Der Dienst kommt nach jüngsten Angaben auf 60 Millionen mindestens einmal im Monat aktive Nutzer.

Bei Musical.ly geht es darum, in maximal 15 Sekunden langen Clips die Lippen synchron zu Songs oder Filmzitaten zu bewegen. Die Videos können verschieden bearbeitet und anschließend via Smartphone-App geteilt werden.

Comments