Früher Vizekanzler Philipp Rösler wechselt zu HNA

Einstellen Kommentar Drucken

Diese Nachricht schlug in der Wirtschaft wie eine Bombe ein: Der frühere Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wechselt zur chinesischen Mega-Gruppe HNA, die unlängst auch den Flughafen Hahn gekauft hat. Der 44-Jährige werde zum 1. Dezember Chef der Hainan Cihang Charity Foundation mit Sitz in New York, einer gemeinnützigen Stiftung, die 29,5 Prozent der Anteile an HNA hält. Der frühere FDP-Chef war beim WEF seit Februar 2014 im Vorstand für Regierungsbeziehungen zuständig.

Eine Stellungnahme von Rösler lag nicht vor. HNA war zunächst nicht zu erreichen. Mit einem Umsatz von umgerechnet knapp 30 Milliarden Dollar gehört HNA zu den größten Firmen in China. Insidern zufolge haben die Chinesen auch ein Auge auf die Allianz geworfen und loten den Erwerb eines Minderheitsanteils aus. Zudem ist der Konzern an der Hotelgruppe Hilton beteiligt und ist auch bei Fluggesellschaften und Immobilien engagiert.

Comments