Konzert von Lena Meyer-Landrut in Bielefeld verschoben

Einstellen Kommentar Drucken

Lena Meyer-Landrut muss ihre Album-Tour verschieben!

Und das hat auch Folgen für ihre Planungen für 2018.

Hannover - Die Fans von Lena Mayer-Landrut müssen sich gedulden. Doch sie erklärte in ihrem YouTube-Video: "Ich arbeite seit ungefähr letzten Oktober an dem Album und hatte ja auch eigentlich vor, ein Album zu veröffentlichen, und musste leider im Spätsommer, oder besser gesagt Herbst, für mich die schwere Entscheidung treffen, das Album abzusagen, aus kreativen Gründen.". Auch der Auftritt im Ringlokschuppen Bielefeld, der für den 24. Februar geplant war, ist davon betroffen.

Die Sängerin gesteht weiter: "Ich habe mich nicht wohlgefühlt, ich habe mich nicht sicher gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass das, was ich bis zu dem Zeitpunkt gemacht hatte, einfach nicht richtig ist". "Dann bin ich in eine kleine kreative Krise gekommen und hatte Ups und Downs". "Ich bin total im Findungsprozess und habe alles über Bord geworfen", so der Popstar in ihrer Erklärung. Sehr ehrliche Worte - auch die Form dürfte Fans also schocken.

Am Ende zähle für sie, dass sie Musik macht, die sie liebt und die ehrlich ist - "Das dauert einfach noch ein bisschen". Ihre Fans fiebern ihrem neuen Album schon seit über einem Jahr entgegen. Die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010 verwies auch darauf, dass bereits erworbene Tickets ihre Gültigkeit behalten, aber auch eine Rückerstattung des Preises möglich sei.

Lenas Fans können sich trotzdem freuen. Die findet unabhängig von der Verschiebung des Albums statt. Bei ihren Konzerten im Dezember will die gebürtige Hannoveranerin mit ihren "alten" Hits nochmal richtig durchstarten und mit einem Kapitel ihres Lebens abschließen.

Comments