Naturschutzbedenken - Stoppt die Feldlerche das Ed-Sheeran-Konzert in Essen?

Einstellen Kommentar Drucken

Für den britischen Sänger Ed Sheeran (26) läuft es gerade gar nicht rund! Dabei brach er sich sein rechtes Handgelenk und seinen linken Ellenbogen - aus diesem Grund musste er mehrere Auftritte absagen.

Ob zum Beispiel die großen Besuchermassen, der Auf- und Abbau der Konzertbühne sowie die Lautstärke für die nistenden Vögel zu viel sein könnten, wird jetzt überprüft. Rund 80.000 Fans wollen Ed Sheeran nächstes Jahr im Juli bei uns sehen.

Die beiden Vogelarten leben auf dem Gelände des Flughafens.

Denn der Schutz der Vögel sei naturschutzrechtlich vorgeschrieben. "Die Umweltämter der Städte Mülheim an der Ruhr und Essen sowie ein vom Veranstalter beauftragter Biologe prüfen derzeit, ob die Tiere durch unterschiedliche Maßnahmen geschützt werden können", so die Stadt Essen gegenüber "Bild".

Ed Sheeran bei den 48. Der Veranstalter muss auch noch ein Konzept für den Verkehr und die Sicherheit der Veranstaltung einreichen. Doch es gibt noch ein weiteres Problem: Bislang soll das ausverkaufte Konzert noch gar nicht offiziell genehmigt worden sein, da kein Sicherheitskonzept vorliege.

Comments