Haus in Flammen - 16 Personen befreit

Einstellen Kommentar Drucken

"Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden", sagte eine Polizeisprecherin am Samstagmittag.

"Es brannte eine Maisonette Wohnung und das Treppenhaus im Seitenflügel eines fünfgeschossigen Wohnhauses", teilte die Feuerwehr mit. "An den Holzarmaturen der Treppe und den Wohnungstüren waren starke Brandzehrungen zu sehen, hoch bis ins vierte Stockwerk", sagte ein Feuerwehrsprecher. "15 weitere Personen wurden von der Feuerwehr mit Fluchthauben in Sicherheit gebracht, sieben davon waren Kinder". Die 16 Personen wurden vom Leitenden Notarzt gesichtet und danach vier Erwachsene, sowie 4 Kinder mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Fluchtwege waren abgeschnitten, mehrere Familien waren in ihren Wohnungen gefangen. "Dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden", erklärte der Feuerwehr-Sprecher. 88 Rettungskräfte waren vor Ort, nach drei Stunden wurde der Einsatz beendet. Zur Schwere der Verletzungen konnten Feuerwehr und Polizei bislang keine Angaben machen.

Comments