Ovtcharov besiegt Boll auch im Finale der German Open

Einstellen Kommentar Drucken

Tischtennis-Weltcupsieger Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat durch seinen dritten Triumph bei den German Open seine Stellung als derzeit stärkster Spieler der Welt untermauert. Die Top-5-Stars avancierten bei ihrem Heimspiel wieder einmal zu "Chinesen-Schrecken" und haben durch den Einzug ins Halbfinale mindestens schon eine Medaille sicher. Im Traumfinale gegen Rekord-Europameister Timo Boll wiederholte der Weltranglistendritte in Magdeburg seinen Erfolg im Weltcup-Endspiel vor drei Wochen in Lüttich durch ein 4:3.

Fan ist der letzte von vier in Magdeburg angetretenen Chinesen aus den Top 10 der Weltrangliste.

Comments