Inzest-Skandal: Mutter heiratet erst ihren Sohn, dann ihre Tochter

Einstellen Kommentar Drucken

Eine Mutter in den USA hat nach Medienberichten erst ihren Sohn und dann Jahre später ihre Tochter geheiratet. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor. Demnach bekannte sich die heute 26-jährige Tochter am vergangenen Dienstag vor einem Richter im Bundesstaat Oklahoma des Inzests schuldig und erhielt eine zehnjährige Bewährungsstrafe. Nach 15 Monaten ließ dieser jedoch die Ehe annulieren.

Den Berichten der "Tulsa World" und "Washington Post" zufolge hatten die beiden Frauen im März 2016 geheiratet. Mutter und Tochter seien festgenommen und angeklagt worden. Das Verfahren gegen ihre Mutter dauert noch an, wie mehrere US-Medien berichten.

Bereits 2008 heiratete Patricia Ann Spann ihren damals 18 Jahre alten Sohn Jody Calvin. Als Grund habe er Inzest angeführt.

Die Mutter habe schon vor längerer Zeit das Sorgerecht für ihre drei Kinder verloren, welche von ihrer Großmutter adoptiert wurden. Über viele Jahre hinweg hatte die Mutter zu ihren Kindern keinen Kontakt - bis zu dem Moment, als sie ihrer Tochter über den Weg lief.

Beim Polizei-Verhör habe Misty erzählt, dass es zwischen beiden "Klick gemacht" habe, als sie sich 2014 erstmals wiedersahen. Diese seien dann von ihrer Grossmutter adoptiert worden.

Verrückt: Sie soll sich vor der Eheschließung sogar über Gesetze informiert haben und den - nachweislich falschen - Schluss gezogen haben, dass die Ehe mit ihrer Tochter nicht illegal sei. Das ursprüngliche Dokument weise den Namen der tatsächlichen Mutter auf.

Comments