Werder Bremen II: Oliver Zapel übernimmt

Einstellen Kommentar Drucken

Mit Oliver Zapel hat die Zweitvertretung des SV Werder Bremen einen Nachfolger für den nun bei den Profis tätigen Florian Kohfeldt gefunden. Unterstützt wird Zapel bei dem Drittligateam von Co-Trainer Evangelos Sbonias. Der bisherige Co-Trainer Mirko Votava und Torwarttrainer Manuel Klon komplettieren das Team.

Leitet künftig die Geschicke an der Weser: Bremens neuer U-23-Trainer Oliver Zapel. Zuvor machte Zapel beim SV Eichede auf sich aufmerksam, den er in die Regionalliga führen konnte.

Dass er mit dem "Dorfklub" aus Großaspach bereits eine Drittliga-Mannschaft trainiert hat, sei durchaus ein wichtiger Faktor, denn: "Er kennt die Liga und auch unsere Mannschaft sehr gut".

Zapel selbst blickt gespannt auf seine neue Aufgabe: "Ich freue mich, dass wir der Mannschaft und dem Verein in dieser Situation helfen können. Die einzige U 23-Mannschaft eines Bundesligisten in der 3. Liga zu trainieren ist ein spannendes Projekt". Beim FC Carl Zeiss Jena geht es darum, die seit nunmehr elf Spielen andauernde Sieglos-Serie zu durchbrechen und den Abwärtstrend endlich zu stoppen.

Als aktiver Fußballer stellte Oliver Zapel mit 716 Einsätzen und 399 Toren für verschiedene Vereine zwei Rekorde in der Oberliga Hamburg auf.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Comments