Konjunktur brummt: Deutsche Wirtschaft unter Volldampf

Einstellen Kommentar Drucken

Steigende Exporte haben der deutschen Wirtschaft im dritten Quartal zu einem überraschend kräftigen Wachstum verholfen. Im Frühjahr hatte die Wirtschaft mit einer Wachstumsrate von 2,5 Prozent so stark Fahrt aufgenommen wie seit rund fünf Jahren nicht mehr. Sie hatten für das dritte Quartal nur ein Wachstum um 0,6 Prozent erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent zugelegt, teilte das Statistikamt am Montag in Moskau vorläufig mit. Zum Jahresbeginn legte das BIP nach korrigierten Zahlen sogar um 0,9 Prozent zu.

Erbracht wurde die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal von rund 44,5 Millionen Erwerbstätigen.

Impulse kamen in den Sommermonaten Juli bis September nach Angaben der Wiesbadener Behörde unter anderem vom internationalen Handel, der von der Erholung der Weltwirtschaft profitierte. Zudem erhöhten Unternehmen ihre Investitionen, vor allem in Ausrüstungen wie Maschinen und Fahrzeuge.

Die Unternehmen waren laut dem Ifo-Institut zuletzt so zuversichtlich wie nie zuvor. "Die deutsche Wirtschaft steht unter Volldampf".

Comments