USA: Mindestens drei Tote bei Schießerei in Grundschule

Einstellen Kommentar Drucken

Rancho Tehama. Der Hilfssheriff des Tehama County im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien teilte mit, dass mindestens drei Menschen den Schüssen des Täters zum Opfer gefallen seien.

Wie eine Mitarbeiterin des Schulbezirks dem "San Francisco Chronicle" mitteilte, gab es an der Schule Verletzte, aber keine Toten. Mehrere Schüler seien ins Krankenhaus gebracht worden. Der Schütze wurde demnach von der Polizei getötet. Bei dem Massaker in einer Kirche tötete er 26 Menschen. Die Schießerei habe in einem Haus in der Nähe begonnen und sich in die Grundschule verlagert, sagten die Behörden. Über ein Motiv für die Tat wurde zunächst nichts bekannt.

Comments