Jetzt auf HIV testen lassen

Einstellen Kommentar Drucken

Habe ich mich angesteckt? Oder mache ich mir unbegründet Sorgen? Eine Voraussetzung dafür ist aber, dass Menschen von ihrer HIV-Infektion wissen. Die einzige Möglichkeit, darauf eine sichere Antwort zu bekommen, ist ein HIV-Test, verbunden mit einem vertrauensvollen Gespräch mit einem Experten.

Ratsuchende können sich in dieser Zeit im Gesundheitsamt, Am Steinberg 55 (Eingang Klagenfurter Straße) ohne vorherige Terminabsprache zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen beraten sowie zu AIDS und Syphilis testen lassen. Dennoch kommt es immer wieder zu Neuinfektionen mit HIV, etwa 390 wurden im aktuellsten Jahresbericht für Bayern festgestellt. Insgesamt leben hier rund 11 600 HIV-positive Männer und Frauen.

Nach dem großen Erfolg der regionalen HIV-Testwoche im Juli 2017 sowie der Europäischen HIV-Testwoche im November 2016 beteiligt sich das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach in Kooperation mit den Gesundheitsämtern des Kreises Viersen und der Stadt Krefeld deshalb erneut an der Europäischen HIV-Testwoche. Doch glücklicherweise sind die Behandlungsmöglichkeiten besser als je zuvor. Die Chancen mit HIV alt zu werden, stehen gut - wenn die Infektion rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Die landesweite Testwoche will darüber informieren und ermutigen, sich auf HIV untersuchen zu lassen. Sie zeigt auch auf, wie es weitergeht, wenn das Testergebnis vorliegt, wenn Beratung, Begleitung oder Hilfe gefragt sind. Neu ist: Die wichtigsten Informationen zum HIV-Test sind in acht Sprachen abrufbar. Das Internetangebot und die Testwoche werden koordiniert vom Bayerischen Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Comments