USA: Bluthochdruck jetzt schon bei 130/80

Einstellen Kommentar Drucken

In den USA ist der Richtwert für die Behandlung von Bluthochdruck herabgesetzt worden. Eine Gruppe von Experten des American College of Cardiology und der American Heart Association legte den Messwert per Fachartikel als 130/80 oder höher fest.

Bislang galt der Blutdruck bei 140 zu 90 als zu hoch. Die Änderungen wurden vorgenommen, um die Komplikationen zu berücksichtigen, die an dieser unteren Grenze auftreten können, und um eine frühere Intervention zu ermöglichen. Sie wurden bei einer Konferenz der American Heart Association im kalifornischen Anaheim verkündet. Zuletzt waren sie 2003 aktualisiert worden.

Sozioökonomischen und psychosozialen Stress als Risikofaktoren identifizieren, die für den Gesundheitsplan eines Patienten berücksichtigt werden sollten.

Einer der Forscher, die an der US-Richtlinie beteiligt waren, hat eingeräumt, dass damit mehr Leute als Hochdruckpatienten gelten und mehr Medikamente verschrieben werden.

Comments