IPad 2018: Apple soll ein 9,7-Zoll Modell für 259 USD bringen

Einstellen Kommentar Drucken

Dass sich Apples iPad-Familie nicht mit Amazons Fire Tablets vergleichen lässt, steht nach wie vor nicht zur Debatte. Durch den Wegfall des iPad mini 2 ist dieses iPad zugleich das neue Einstiegsmodell geworden - ein billigeres Modell findet sich in Apples aktuellem iPad-Portfolio nicht. Von der fehlenden Integration des iCloud-Ecosystems ganz zu schweigen.

Die Einführung eines neuen, noch billigeren iPads im kommenden Jahr erscheint aber unwahrscheinlich: Stattdessen dürfte Apple auf die übliche Strategie setzen und eine verbesserte sechste iPad-Generation ab knapp 400 Euro vorstellen - und die fünfte Generation des iPads zu einem niedrigeren Preis im Sortiment belassen.

Eine missliche Situation für eine Firma, die in letzter Zeit immer mehr Geld mit ihren Diensten und Service-Angeboten erwirtschaftet. Und Apple will weiterhin den Tabletmarkt unsicher machen. Soll ebenfalls 9,7 Zoll groß sein, aber noch günstiger als das jetzige iPad (derzeit ab 399 Euro) daherkommen. Günstig bedeutet hier: Etwa $256.

Bereits ab 259 Dollar könnte das Gerät dann zu haben sein, haben Zulieferer ausgeplaudert.

Comments