Aetna-Kauf durch CVS für 67,5 Milliarden Dollar ist wohl ausgemachte Sache

Einstellen Kommentar Drucken

Der US-Krankenversicherer Aetna hat seiner 69 Milliarden Dollar schweren Übernahme durch die US-Drogerie- und Pharmakette CVS nach Angaben von Insidern zugestimmt. Auch das "Wall Street Journal" schrieb, dass sich beide Seiten handelseinig geworden seien.

CVS werde die Übernahme in bar und eigenen Aktien bezahlen, sagten heute mehrere mit der Sache vertraute Personen. Das wäre ein Aufschlag von 29 Prozent zum Preis der Aetna-Aktie von Ende Oktober - als erstmals Übernahmespekulationen aufgekommen waren. Aetna ist mit rund 22 Millionen Kunden der drittgrößte Krankenversicherer.

Comments