Bitcoin: Mit 12.000 Dollar auf Tuchfühlung

Einstellen Kommentar Drucken

Die weltgrößte Derivatebörse CME darf ab dem 18. Dezember einen Terminkontrakt auf die virtuelle Währung handeln.

Die Nachricht, dass womöglich die CME Group "grünes Licht" für einen Bitcoin- Future erhält war bereits eingepreist. Seit Beginn des Monats November galt diese Botschaft als überwiegender Kurstreiber für die Kletterpartie.

Börsenbetreiber könnten nun vermehrt auf den Plan gerufen sein ihre Produktpalette Bitcoin-spezifisch auszubauen. Die Zulassung weiterer Anlageinstrumente wie ein indexbasierter Fonds (ETF) um den Mainstream zu bedienen, scheinen nur eine Frage der Zeit. Denn Bitcoins zu erwerben war bisher etwas kompliziert. Die Übersee- Börsen zeigen dem Rest der Welt auf beindruckende Art und Weise Bitcoin handzuhaben.

Der Höhenflug von Bitcoin geht weiter: Die Cyber-Devise stieg am Montag um knapp 10 Prozent auf 11.800 Dollar.

Comments