Frau mit gespendeter Gebärmutter bringt Baby zur Welt

Einstellen Kommentar Drucken

In den USA hat erstmals eine Frau, die ohne Gebärmutter zur Welt kam, ein Baby zur Welt gebracht. Der jungen Mutter war zuvor eine gespendete Gebärmutter transplantiert worden. Vor drei Jahren war dies bereits in Schweden gelungen - auch dort wurde eine Frau auf diese Weise Mutter.

Die Geburt in Dallas war zwar die erste dieser Art in den USA, aber nicht die erste weltweit.

Die Mutter des Kindes war ohne Gebärmutter geboren worden.

"Ich habe geweint und könnte es gleich wieder, wenn ich nur daran denke", berichtete Taylor Siler gegenüber "Time".

Am Baylor University Medical Center at Dallas im US-Bundesstaat Texas gab es eine echte medizinische Sensation. Im schwedischen Göteborg kamen bereits acht Babys nach Transplantationen zur Welt. Wie das Magazin weiter berichtet, nimmt die Mutter an einer laufenden Studie des Krankenhauses teil.

Erfolgreiche Gebärmutter-Transplantationen werden erst seit 2000 durchgeführt. Das Baby sei nun per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, so das Time Magazin.

"Als ich meine Karriere begann, hatten wir nicht einmal Sonografie".

Die Gebärmutter hatte die 36-jährige Krankenschwester Taylor Siler gestiftet, die nach zwei Geburten keine Kinder mehr habenwollte. "Ich habe Familienmitglieder, die Probleme hatten, Babys zu bekommen, und das ist nicht fair", so Siler. In einer fünfstündigen Operation wurde der 36-Jährigen die Gebärmutter entfernt und schließlich der anonym bleibenden Empfängerin transplantiert.

Den Angaben zufolge kennen sich Spenderin und Empfängerin nicht persönlich, doch sie schreiben sich Briefe.

Comments